10 Jahre Tom Lüneburger

Musik ist für Tom Lüneburger so komplex wie unser menschliches Nervensystem. „Die schönste und traurigste Stimme Berlins“ hat ihn rbb radioeins einmal betitelt. Er selbst sagt: „Ich kann das nicht beurteilen und würde mir solche Attribute auch nicht anmaßen. In dieser zurückliegenden Dekade habe ich unzählige Emotionen wie auch Komplikationen hautnah erlebt. Euphorie, Adrenalin, Aufbruch, Stillstand, depressive Täler und lichtdurchflutete Weiten.“

Der Weg ist das Ziel, und das Ziel ist erreicht: Er geht heute seinen eigenen Weg. Kein Schielen nach Trends, das Treffen von eigenen Entscheidungen, losgelöst von Erwartungen. Unabhängigkeit. Seine Songs sind das, was sie sind. Ob sie Gefallen finden oder nicht liegt dann in der Hand seines Publikums. Und das ist gut so.

Zum Abschluss dieser bewegten zehn Großstadtjahre erscheint im Frühjahr 2019 mit „The Punch“ eine EP mit 5 neuen Songs, die thematisch sehr eng miteinander verzahnt sind:
Ein zwischenmenschlicher Bruch, der den Protagonisten trotz allen Wissens und Begreifens an den Rand des Kontrollverlustes bringt. Das ganz reale Aussprechen einer Drohung, der Bruch mit den eigenen Konventionen und die daraus resultierenden Konsequenzen. Die ganz große Liebe und die ungreifbare Enttäuschung. Wut, Reue, Vergebung, unendliche Sehnsucht und doch keine Versöhnung. The Punch.

Am allermeisten freut sich Lüneburger darauf wieder auf der Bühne zu stehen, dort Lieder und Geschichten aus den zurückliegenden zehn Jahren präsentieren zu dürfen – in einem emotionalen und intimen Rahmen. Das ist Abenteuer, Therapie und Geschenk zugleich.

Die Tour:

29.03.2019 Braunschweig – Das Kult Tickets

04.04.2019 Erfurt – Museumskeller* Tickets

06.04.2019 Magdeburg – Feuerwache* Tickets

09.04.2019 Göttingen – Nörgelbuff Tickets

11.04.2019 Münster – Hot Jazz Club Tickets

13.04.2019 Berlin – Frannz* Tickets

*Doppelkonzert mit IDA GARD (DK)

Biografie:
Tom Lüneburger wurde in Potsdam Babelsberg geboren. Ab dem 2.Lebensjahr lebt er in Berlin - Friedrichshain und nachdem sein Vater, der auch Musiker ist, die DDR verlassen hat, siedelt Tom im Zuge einer Familienzusammenführung 1978 nach Westberlin über. Er verbringt einen Großteil seiner Kindheit und Jugend in der Nähe von Freiburg im Schwarzwald. Im Alter von 22 Jahren kehrt er nach Berlin zurück und es folgen die ersten ernsthafteren musikalischen Schritte.

Tom lernt Stoffel und Ben kennen und die drei gründen die Band myballoon, die 1999 den Emergenza - Wettbewerb und anschließend sogar das Europafinale in Hamburg gewinnt. Man unterschreibt bei Turbobeat / BMG einen Plattenvertrag und im Jahre 2000 erscheint mit Perfect View der erste Longplayer von myballoon mit dem Radiohit „On my way“. Es folgen unzählige TV - Auftritte, Promotiontermine und Konzerte u.a. auch in Austin Texas, New York und sogar im legendären Whiskey a Gogo in Los Angeles. Man spielt knapp 200 Konzerte im Jahre 2000 u.a. Rock am Ring, Rock im Park, Bizarre Festival, ist als Support für die Guano Apes - Europatour in Italien, Portugal, der Schweiz und Tschechien unterwegs. Nach dem 2.Album „Between here and away“ 2003 ( Gun Records / BMG ) löst sich die Band aus verschiedensten Gründen Anfang 2006 in aller Freundschaft auf.

Doch Tom bleibt nicht untätig und geht neue, eigene Wege. Viele intensive und authentische Songs entstehen. Sein Markenzeichen sind eine Gitarre, eine außergewöhnliche Stimme mit hohem Wiedererkennungswert und großartige Songs. Mit neuem Management und dem Produzenten Giovanni Nicoletta ( u.a. Apparat ) beginnt er im Herbst 2008 mit den Aufnahmen zu seinem ersten Soloalbum „Good Intentions“. Zunächst in seinem, zum Studio umfunktionierten Schlafzimmer, später mit der Unterstützung versierter Musiker im Berliner Studio Chez Cherie. Das Album wird im März 2010 veröffentlicht und erhält sehr gute Kritiken. „Ein großartiges Album, das sich in jeder Hinsicht und durchgängig auf echtem Weltklasse-Niveau bewegt. Songwriterpop der Extraklasse von der schönsten traurigen Stimme Berlins. Unaufdringlich, charmant und gefühlsmäßig ergreifend “. Mit diesen Worten beschreibt die Presse treffend Tom´s Musik. Viele große Radiosender spielen die Songs vom ersten Album, das Video zu Good Intentions läuft auf diversen Fernsehsendern.

Nach über 120 Konzerten zum ersten, hoch gelobten Album „Good Intentions“ und mehreren erfolgreichen Tourneen in Deutschland und Europa, geht Tom Lüneburger im Januar / Februar 2012 wieder auf große Tour zum 2.Album „Lights“. Die erste Single „We Are One“, ein Duett mit Stefanie Kloß, der Stimme von Silbermond, sorgt für reichlich Aufsehen in den Medien und wird Tom´s bisher beste Platzierung in den deutschen Verkaufscharts. Pünktlich zum Tourstart erscheint im Januar 2012 das neue Album “Lights“ und das ist wiederum fein instrumentalisierter und arrangierter Songwriterpop. Im Mai 2012 supportet Tom erfolgreich die Europatour von Silbermond in Paris, London, Brüssel und Amsterdam und spielt zusammen mit der Band das Duett „We are one“. Im November/Dezember 2012, bei der großen Tour von Silbermond durch die Arenen des Landes, begeistert er die Massen und präsentiert seine Songs vor fast 150.000 Menschen. Die 2.Single „Tonight“ vom Album „Lights“ erscheint am 30.November 2012 und die eigene Tour als Headliner folgt von Februar - April 2013. Diverse Termine sind ausverkauft und es gibt reichlich Zusatzshows. Am 11.10.2013 erscheint mit „The Driven Man“ die 3.Single und mit 23 Konzerten in Deutschland wird die Lights – Tour im Herbst 2013 abgeschlossen. Das 3. Album „Head Orchestra“ erscheint im Januar 2015. Tom Lüneburger hat mittlerweile fast 20.000 Alben verkauft und sich in der deutschen Musiklandschaft einen guten Namen erspielt.

Nach einer Pause geht seine musikalische Reise 2019 weiter mit der EP "The Punch" und einer kleinen Deutschlandtour mit dem Titel "10 Jahre Tom Lüneburger".

www.tomlueneburger.com

Zehn Jahre in Zahlen:
10.000 Besucher der Konzerte der „Lights“ Tour – 2012 / 2013
knapp 20.000 verkaufte Alben „Good Intentions“, „Lights“ und „Head Orchestra“
mehr als 250 Konzerte
Support der „Himmel auf“ - Tour von Silbermond vor knapp 150.000 Besuchern
Die erste Single “We are one“ vom Album „Lights“, ein Duett mit Stefanie Kloß von Silbermond, erreichte Platz 82 der Singlecharts und Platz 116 der Airplaycharts. Das Video zum Song wurde auf Youtube mehr als 450.000 Mal angesehen